Seiteninhalt

Asylbewerber und Flüchtlinge

Die Samtgemeinde Baddeckenstedt hat wie alle anderen Kommunen in Deutschland eine größere Anzahl von Personen aufzunehmen, die als Flüchtling oder Asylsuchende in die Bundesrepublik Deutschland kommen.

Die aufzunehmenden Personen werden über den Landkreis Wolfenbüttel zugewiesen und in Wohnungen untergebracht, die uns von Bürgerinnen und Bürgern angeboten wurden. Wir alle wissen, dass ein Dach über dem Kopf allein nicht ausreichend ist, um diese Menschen willkommen zu heißen und schnellstmöglich zu integrieren. Neben vielen Angeboten, die derzeit über den Landkreis Wolfenbüttel und den sozialen Verbänden, wie Caritas, Diakonie, Freiwilligenagentur usw. aufgebaut werden, ist es wichtig, diese Menschen auch direkt vor Ort in den jeweiligen Gemeinde zu unterstützen. SIE können uns und den Menschen helfen, z. B. in dem Sie sich bürgerschaftliche und ehrenamtlich engagieren im Rahmen der Möglichkeiten, die Sie für sich sehen. Integrierte Menschen, die auch schnell unsere Sprache und unsere Kultur kennenlernen, bereichern unsere Gesellschaft.


Interkulturelle Woche 2019

Auf dem nachstehenden Link zur Homepage des Landkreises Wolfenbütel finden Sie nächere Informationen und das dazugehörige Programm

Informationen des Landkreises Wolfenbüttel zur Interkulturellen Woche

Neu in Baddeckenstedt

Treffpunkt für Geflüchtete, Ehrenamtliche und Interessierte aus der Samtgemeinde Baddeckenstedt (PDF, 473 kB)


Aktuelle Information der Verbraucherzentrale Niedersachsen e.V.

Die Verbraucherzentrale Niedersachsen bietet auf Projektbasis ein besonderes Angebot im Bereich „Verbraucherschutz für Flüchtlinge“ an. Neben mehrsprachigem Informationsmaterial und Vortragsveranstaltungen beinhaltet das Angebot auch individuelle Beratungen für Geflüchtete. Aufgrund der Projektförderung durch das Niedersächsische Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz konnten diese bisher kostenfrei angeboten werden. Der Bedarf an Beratungen übertrifft jedoch bei weitem die vorhandenen Finanzierungsmöglichkeiten. Daher wird für die Beratung Geflüchteter in den Beratungsstellen der Verbraucherzentrale Niedersachsen ab dem 1. April 2018 ein Entgelt von 10 Euro fällig. Dieses beinhaltet neben der Beratung, im Bedarfsfall auch eine schriftliche Rechtsvertretung. Es handelt sich also weiterhin um ein vergünstigtes Angebot.

Neben den unabhängigen Beratungen in den 11 Beratungsstellen der Verbraucherzentrale Niedersachsen, bieten wir auch weiterhin Veranstaltungen zum Thema „Verbraucherschutz für Flüchtlinge“ für Haupt- und Ehrenamtliche und/oder Geflüchtete an. Kontaktieren Sie mich hierfür gerne jederzeit.

Marvin Momberg
Verbraucherzentrale Niedersachsen e.V.
Langer Hof 6
38100 Braunschweig
Tel.: (0531) 61 83 10-30/-31

Beachten Sie auch unser mehrsprachiges Informationsmaterial sowie viele verbraucherrechtliche Aspekte, gerade für Geflüchtete, die Sie auf unserer Internetpräsenz finden, unter: https://www.verbraucherzentrale-niedersachsen.de/verbraucherschutz-fuer-fluechtlinge

 


                                                          


 Infoveranstaltung Migrantenelternnetzwerk LandKreis Wolfenbüttel

Am Dienstag, den 12.03.2019 fand im Sitzungszimmer der Samtgemeinde Baddeckenstedt
eine Informationsveranstaltung zum Thema Schulsystem statt. Die Gastreferentinnen der Veranstaltung waren von der Arbeitsgemeinschaft Migrantinnen, Migranten und Flüchtlinge
in Niedersachsen (amfn e.V.) Frau Beate Seusing und Frau Hanan Kamber. Die Ansprech-partnerinnen für den Aufbau eines regionalen MigrantenElternNetzwerks im Landkreis Wolfenbüttel sind Frau Jana Ehlermann und Frau Vita Feldmane-Millere.

Das MigrantenElternNetzwerk (MEN) Niedersachsen setzt sich dafür ein, dass sich die Bildungschancen der Kinder und Jugendlichen mit Migrationshintergrund in Niederachsen verbessern. Eltern nehmen dabei als Bildungspartner eine wichtige Schlüsselrolle ein. Neu zugewanderte Eltern kennen sich aber meist nicht aus mit dem hiesigen Bildungssystem.  Es ist nicht immer einfach zu verstehen, wie Kita und Schule in Deutschland funktionieren, was beachtet werden muss und welche Unterschiede es zum Schulsystem im Heimatland gibt.

Sie haben Interesse beim Aufbau eines regionalen MigrantenElternNetzwerks im Landkreis Wolfenbüttel mitzumachen? Alle Interessierten können sich direkt bei Frau Feldmane-Millere melden.  E-Mail: vita.feldmane.efb@lk-bs.de

Auftaktveranstaltung MigrantenElternNetzwerk Wolfenbüttel: Dienstag 25.06.2019 16:00 Uhr im Jugendgästehaus Wolfenbüttel.